Forschungsinstitut für Spiritualität und Gesundheit

Mit dem Forschungsinstitut verfolgen wir das Ziel, Schulung und Forschung auf dem Gebiet Religion, Spiritualität und Gesundheit sowohl in der Schweiz als auch Europaweit zu fördern. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Vernetzung von Personen und Institutionen, die in diesem Bereich tätig sind weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Forschungsinstituts (Link).

Aktivitäten

  • Herausgabe eines elektronischen Newsletters (Englisch) und weiterer Publikationen
  • Aufbau eines Europäischen Netzwerks für die Forschung über Religion, Spiritualität und Gesundheit
  • Initiieren und Unterstützen von Forschungsprojekten und Dissertationen
  • Sammeln und Systematisieren von relevanter Literatur
  • Organisation des 3. Europäischen Kongresses für "Religion, Spiritualität und Gesundheit" vom 17.-19. Mai 2012 in Bern/Schweiz (siehe)
  • Organisation des 4. Europäischen Kongresses für "Religion, Spiritualität und Gesundheit" vom 22.-24. Mai 2014 in Malta (siehe www.ecrsh.eu)
  • Organisation eines Forschungsworkshops mit Harold G. Koenig und anderen Experten zu "Religion, Spiritualität und Gesundheit" vom 17.-21. Mai 2014 in Malta
  • Mitorganisation des 1. - 3. Europäischen Kongresses für "Religion, Spiritualität und Gesundheit" in Bern/Schweiz (2008/2010/2012)
  • Initiierung und Durchführung einer Befragung Schweizerischer Ärztinnen und Ärzte zu „Religious Beliefs and Medical Practice“ in Zusammenarbeit mit dem Freiburg Institute for Advanced Studies FRIAS in Freiburg/D

Team

  • Dr. med. René Hefti, Leiter Forschungsinstitut
  • Maria Drechsler, Fachpsychologin für Psychotherapie FSP, wissenschaftliche Mitarbeiterin

Wissenschaftlicher Beirat

  • Prof. Dr. med. Harold Koenig, Duke University Medical Center, Durham NC/USA
  • Prof. Dr. med. Jean-Marc Burgunder, Universitäten Bern - Singapur - Sichuan, Bern/Schweiz